slider container2
blockHeaderEditIcon
centerleft quickinfo
blockHeaderEditIcon

Termine

Aktuelles

  • 49. Maibaum-Aufstellen
    am 01.05.2022 ab 13:00 Uhr
    am Festplatz beim Musik-
    pavillon/ Rathaus

mehr hier....

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Rettenberg
Kranzegger Str. 20
D-87549 Rettenberg
Tel.: 08327-9 30 10 40

feuerwehrhaus@feuerwehr-rettenberg.de
 

mehr hier....

Sonstiges

Werden Sie aktives
oder passives Mitglied

mehr hier....

cl-112
blockHeaderEditIcon

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Notruf 112


 

Aktuelles

Das Anmelden von Mott-, Traditions- oder Zweckfeuer über die bisher bekannte Rufnummer ist nicht mehr möglich !

Über die Internetseite der ILS-Allgäu können Sie  Feuer für die Landkreise Oberallgäu, Ostallgäu, Lindau sowie den Städten Kempten & Kaufbeuren melden. Die Meldung eines Feuers dient ausschließlich als Information für die Feuerwehr und stellt

nicht automatisch eine Genehmigung Ihrer Gemeinde dar.

(Quelle: https://ils-allgaeu.de/nutz-brauchtumsfeuer)

49. traditionelles Maibaum-Aufstellen in Rettenberg

Den Rettenberger Maibaum stellt die Rettenberger Feuerwehr am:

Sonntag, den 1. Mai 2022 um 13.00 Uhr 

am Festplatz beim Musikpavillon/ Rathaus

  • Bewirtung bereits ab 12.00 Uhr
  • Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt
  • Einzug des geschmückten Maibaumes mit Pferdegespann
  • Für Unterhaltung sorgen die Musikkapelle Rettenberg und der Trachtenverein Grüntebuebe Kranzegg
  • An einer eigenen Theke gibt es selbst gemachten Kaffee/ Kuchen
  • Große Verlosung von Sachpreisen bei der Maibaum-Tombola
  • Gewinnen Sie als Hauptpreis den Rettenberger Maibaum 2022

Bei schlechter Witterung stellen wir den Maibaum nur auf.
Die Auflagen zum Festbetrieb erlauben uns noch keine Veranstaltung in der Fahrzeughalle.

Über Ihren Besuch freuen wir uns schon jetzt

Ihre Feuerwehr Rettenberg


144. Generalversammlung 2020 / 2021 am Fr, 08. April 2022 um 20:00 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Rettenberg e.V. lädt alle aktiven und passiven Mitglieder zu ihrer ordentlichen Generalversammlung ein.

Diese findet nun am Freitag, den 08. April 2022, um 20:00 Uhr im Brauereigasthof „Adler Post“, im Saal, statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Vorstandes 2020
  4. Kassenbericht 2020 mit Entlastung
  5. Bericht des Vorstandes 2021
  6. Bericht des Schriftführers
  7. Kassenbericht 2021 mit Entlastung
  8. Berichte Kommandanten und zum Atemschutz
  9. Wahlen
  10. Grußworte
  11. Ehrungen
  12. Wünsche und Anträge

Die am Versammmlungstag geltenden Corona-Regelungen sind zu beachten.

Wir wollen kein Risiko eingehen und bitten daher ausnahmslos alle Teilnehmer darum, unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus, sich einem offiziellen Coronatest zu unterziehen.

Daher haben wir in Absprache mit der Teststation bei der Zötler-Brauerei folgenden Testzeitraum organisiert:

Fr, 08.04.2022 von 15:00 bis 19:30 Uhr (Teststation Zötler). 

Der Saal wird ab 19:30 Uhr bereits geöffnet. Bitte das negative Testergebnis mitbringen und eine FFP2-Maske vom Eingang bis zum Platz tragen, dort kann Diese abgenommen werden. 

Trotz all der Umstände hoffen wir auf rege Teilnahme. Vielen Dank im Voraus für eure Mithilfe.


Quelle: Mitteilungsblatt Rettenberg 05.06.2020


143. Generalversammlung 2019

Die 143. Generalversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Rettenberg e.V. fand am Sa, 04.01.2020 um 20:00 Uhr im Brauereigasthof Engel statt.
Stephan Wohlfahrt, seit 2019 neuer 1. Vorstand, begrüßte zu Beginn der Versammlung die Ehrengäste und alle anwesenden Mitglieder. Nach der Totenehrung berichtete er vom vergangen Jahr und bedankte sich bei allen für ihren Einsatz und das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Nach seiner Rede ging es in der Tagesordnung weiter zum Bericht des neuen Schriftführers Thomas Zwick. Dieser ließ das Vereinsjahr Revue passieren und zeigte in einer kalendarischen Präsentation einige Bilder des abgelaufenen Jahres.
Danach folgte der Kassenbericht vom neuen Kassier Simon Müller.
Die neuen Kassenprüfer (Martin Denz und Norbert Burkart) beantragten die Entlastung der Kasse, welcher die Versammlung ohne Einwände zustimmte. Ebenfalls wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Nach einer kurzen Pause ging es in der Tagesordnung weiter mit den Berichten der beiden Kommandanten aus Kranzegg und Rettenberg.
Florian Burger, berichtete als Kommandant von Kranzegg von einem sehr ruhigen Einsatzjahr. Lediglich ein Hochwassereinsatz an der Staatsstraße 2007 und im eigenen Feuerwehrhaus wurde durchgeführt. Mirco Voss berichtete aus Rettenberg von einem ebenfalls recht ruhigen Einsatzjahr, mit überwiegend technischen Hilfeleistungs-Einsätzen, wie z.B. dem Hochwassereinsatz am Grünten. Gegen Ende seines Berichts verabschiedete er zwei verdiente Gruppenführer, Claus Besler und Markus Seipelt, welche ihren aktiven Dienst beendeten. Zum Schluss dankte er ganz besonders dem Wirt vom Florianstüble Manfred Moosbrugger für seinen Einsatz.
Der 2. Bürgermeister Thomas Tanzer erö
ffnete als Vertreter der Gemeinde im Anschluss die Grußworte und berichtete kurz von den anstehenden Planungen zu den neuen Fahrzeugen in Vorderburg und Kranzegg, eher er sich bei den Kameraden für den Einsatz im vergangenen Jahr bedankte. Anschließend folgten die Grußworte von Kreisbrandmeister Lothar Schäffeler als Vertreter der Inspektion, welcher sich ebenfalls bei der Mannschaft für den Einsatz in 2019 bedankte und für die Bereitschaft der Rettenberger und Kranzegger Wehr, das Dekon-P zu beproben und einsatzbereit zu halten.
Nach den Grußworten durfte Lothar Schä
ffeler auch gleich in den nächsten Tagesordnungspunkt einsteigen und die staatlichen Ehrungen für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst vornehmen. Diese Ehre wurde Michael Egger und Michael Martin zu teil. Neben einer Urkunde umfasst diese das silberne Ehrenkreuz.
Stephan Wohlfahrt übernahm danach die Vereinsehrungen. Diese waren Folgende:

25 Jahre: Claus Besler, Hubert Brunner, Thomas Weißinger, Thomas Tanzer

40 Jahre: Alois Dreyer, Manfred Socher, Christian Wagner, Andreas Winkelbauer, Gerhard Buchenberg, Hubert Müller

50 Jahre: Eberhard Beißer

60 Jahre: Hubert Allgaier, Alwin Kirmayer, Wilhelm Mayer, Josef Tengel

70 Jahre: Karl Göhl, Michael Göhl

Beim letzten Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge trat zunächst Thomas Kiesel, als Vorstand des Fördervereins nach vorne ans Rednerpult und berichtete kurz vom letzten Jahr, ehe der neue Kassier Roman Besler den aktuellen Kassenstand des Fördervereins verlaß.
Stephan Wohlfahrt übernahm danach die Tagesordnung und bedankte sich beim neuen, jungen Vorstand des Fördervereins und lobte die geleistete Arbeit in 2019.
Er nutzte sogleich die Chance und befragte die Versammlung nach deren Meinung zum im Jahr 2024 anstehenden 150-jährigen Vereinsjubiläum. Die Versammlung stimmte per Handzeichen mit deutlicher Mehrheit für ein mehrtägiges Fest.
Womit die Generalversammlung 2019 auch endete und in den gemütlichen Teil überging.

Die anwesenden geehrten Mitglieder mit Vorstand, Kommandanten und Vertreter der Inspektion:

FFR_Ehrungen_GV_2019

stehend v.l.n.r.: 1. Kmd. Kranzegg Florian Burger, 1. Kmd. Rettenberg Mirco Voss, Michael Martin, Michael Egger (beide 25 Jahre aktiver FW-Dienst), Thomas Tanzer, Claus Besler (beide 25 Jahre Verein), Manfred Socher (40 Jahre Verein), 2. Kmd. Rettenberg Alois Moosbrugger, 1. Vorstand Stephan Wohlfahrt, KBM Lothar Schäffeler
sitzend v.l.n.r.: Hubert Brunner (25 Jahre Verein), Wilhelm Mayer (60 Jahre Verein), Christian Wagner (40 Jahre Verein)


142. Generalversammlung 2018

Am Sa, 01.12.2018 20:00 Uhr fand die 142. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rettenberg e.V. im Gasthof Adler statt. Zusammen mit den Kommandanten und den Kameraden aus Kranzegg begrüßte die Vorstandschaft die Ehrengäste Bürgermeister Oliver Kunz, Kreisbrandmeister (KBM) Florian Wild, die Kommandanten der Nachbarwehren Vorderburg und Untermaiselstein, Ehrenvorstand Anton Birker, Ehrenmitglieder Manfred Moosbrugger, Anton Burger und Josef Sigl, sowie den Vorstand des Fördervereins der FW Rettenberg.
Auf der Tagesordnung waren nach einem Totengedenken sowohl die Berichte des Vorstands, der Kommandanten, des Schriftführers und des Kassiers, sowie die Wahlen der Kommandanten in Rettenberg und der gesamten Vorstandschaft des Vereins. Im Anschluss waren einige Ehrungen und Grußworte auf der Tagesordnung angesetzt.
Zu Beginn erfolgte der Bericht des Vorstands des FFR e.V. Thomas Tanzer. Er beschrieb das Jahr 2018 als sehr ruhiges Jahr, ohne größere Investitionen oder sonstige anstehende Planungen, was nach den letzten recht ereignisreichen Jahren auch gerne gesehen wurde. So wurden heuer die klassischen Veranstaltungen der FFR die Schrottsammlung, der Maibaum und das Stadelfest durchgeführt. Im August wurde der Floriansbrunnen eingeweiht und im Oktober stand ein mehrtägiger Vereinsausflug in den bayrischen Wald auf dem Programm.
Zum Schluss ließ Thomas Tanzer seine vergangenen 12 Jahre als 1. Vorstand Revue passieren, denn er wird bei dieser Wahl nicht mehr kandidieren. Er berichtete über seine Anfänge als Gerätewart und anschließender Übernahme des Postens des Vorsitzenden. 2007 begann man schon mit Planungen für die Erweiterung des alten FW-Hauses, 2008 trat er zudem in den Gemeinderat ein und begann die Planung für die Beschaffung des Mehrzweck-fahrzeuges, welches 2009 in Dienst gestellt wurde. In 2009 wurde der Kauf des Grundstücks für das heutige Gerätehaus durchgeführt und 2010 begannen die Planungen und Kostenermittlungen für den Bau des neuen Gerätehauses. 2011 wurden die Ausschreibungen ausgearbeitet und 2012/ 13 wurde gebaut. Die Einweihung des neuen Gerätehauses erfolgte 2014 und 2015 stand die Ausrichtung der Kreisfloriansmesse an. Die anstehenden Beschaffung der neuen Löschfahrzeuge für Rettenberg und Untermaiselstein füllten die Jahre 2016/ 17 aus und so konnte dann in 2017 mit der Fahrzeugweihe der wohl letzte größere Meilenstein in seiner Zeit als Vorstand beendet werden. Thomas Tanzer dankte dann im Anschluss allen Kameraden und Mitgliedern des Vorstandes für die gemeinsame Arbeit und ein besonderer Dank ging auch an den Förderverein, die politischen Ämter der Gemeinde und den Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit. Er schloss seinen Bericht mit dem Ausblick auf das 150-jährige Jubiläum der FFR im Jahre 2024 ab und gab auch bekannt, dass die Mitgliederzahl des Vereins heuer nun die 300er-Marke überschritten hat und nun aktuell 308 Mitglieder dem Verein angehören.
Im nächsten Tagesordnungspunkt verlas der Schriftführer Christoph Bach seinen Jahresbericht und der Kassier Martin Denz den Kassenbericht. Beide bedankten sich bei den Anwesenden für die letzten Jahre, denn auch sie werden heuer nicht mehr zur Wahl antreten. Auch die beiden langjährigen Kassenprüfer Anton Burger und Stefan Köberle beenden mit Martin Denz zusammen ihr Amt und als Dank wurde ein Brotzeitbrett übergeben.
Im Anschluss berichteten die Kommandanten Florian Burger (Kranzegg) und Mirco Voss (Rettenberg) jeweils vom vergangenen Jahr. In Summe war es ein recht ruhiges Jahr, was die Einsätze anbelangt. Mit dem neuen Katastrophenschutzfahrzeug Dekon-P des Bundes wurden im Jahr 2018 einige Zusatzproben für dieses Fahrzeug abgehalten, um die Mannschaft für die Aufgaben im ABC-Einsatz zu schulen. Besonderes Augenmerk legte man hier auf das Verhalten im Gefahrenfall und das richtigen Entkleiden und Dekontaminieren von Personen. Mirco Voss berichtete auch über das immer noch anstehende Problem, der fehlenden Schutzausrüstung des Bundes für dieses Fahrzeug, weshalb es immer noch nicht in Dienst gestellt werden kann. Er ließ seine Zeit als 1. Kommandant der letzten 6 Jahre ebenfalls Revue passieren und bedankte sich ebenfalls bei den Kameraden, dem Bürgermeister, der Inspektion, den Gruppenführern und Gerätewarten für die gute Zusammenarbeit. Eine Neuigkeit für das kommende Jahr wird in Rettenberg sein, dass die jeweils zwei Lösch- und Atemschutzgruppen zu insgesamt 4 neuen und kleineren Löschgruppen zusammengefasst werden und somit der Probenaufwand gerade für Atemschutzgeräteträger minimiert wird. Um allen ehemaligen aktiven Feuerwehrlern ein Zusammen-kommen zu ermöglichen, ist für die Zukunft ein Ehemaligentreffen in Planung.
Ein großes Lob sprachen beide Kommandanten für die beiden Jugendausbilder Thomas Kiesel und Christian Kühnl aus, welche die modulare Truppmannausbildung leiten und aktuell wieder 6 neue Anwärter ausbilden.
Bürgermeister Oliver Kunz eröffnete im Anschluss mit seinen Grußworten die Wahlen. Die beiden Kommandanten der Rettenberger Wehr werden von den aktiven Mitgliedern aus Rettenberg im Auftrag der Gemeinde gewählt. Daher leitete der Bürgermeister die geheimen Wahlen auch persönlich. Mehrheitlich wurden Mirco Voss als 1. Kommandant und Alois Moosbrugger als 2. Kommandant gewählt. Beide nahmen die Wahl an und werden nun die nächsten 6 Jahre dieses Amt bekleiden.
Die anschließenden Wahlen der Vorstandschaft des FFR e.V. gingen wie folgt aus:

1. Vorsitzender:         Stephan Wohlfahrt
Kassier:                     Simon Müller
Schriftführer: